Denkmal Bahnhof Tempelhof

Den BVV-Verordneten wurde am 8. Februar durch die Verwaltung mitgeteilt, dass der Bahnhof Tempelhof nun als Baudenkaml in die Berliner Dekmalliste eingetragen ist. Vorausgegangen war ein entsprechender Beschluss der BVV. Ende der 1920er-Jahre wurden dort erstmals die Netze der Berliner S-Bahn und der U-Bahn über ein gemeinsames Zugangsbauwerk miteinander verbunden. Der vom „Berliner U-Bahn-Architekten“ Alfred Grenander gestaltete Bahnhof galt damals somit als kleine Sensation und ist bis heute ein Architekturklassiker. Bleibt zu hoffen, dass der verwahrloste Vorplatz auf der Neu-tempelhofer Seite nun auch dem Denkmal würdig gestaltet wird.

kritz

2 Gedanken zu „Denkmal Bahnhof Tempelhof“

  1. Mo 20.02.17 19:30 rbb

    Anwohner und auch Passanten schlagen Alarm: Rund um den S-und U-Bahnhof Tempelhof werden immer mehr Drogen immer öfter aggressiv angeboten. Nun ist der Bahnhof auch im Visier der Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.